Telefon: +49 371 4 58 41 33
Fax: +49 371 4 58 41 36
E-Mail: kanzlei@ra-kohn.de
Andreas M. Kohn
Fürstenstraße 28
09130 Chemnitz

10 wichtige Punkte

3. Umfang des Schadens

Beim Verkauf eines in Stand gesetzten Fahrzeuges ist die Tatsache eines Unfalles im Regelfall offenbarungspflichtig. Durch das Schadengutachten nebst Lichtbildern kann einem eventuellen Kaufinteressenten der genaue Schadenumfang belegt wer­den.

4. Merkantile Wertminderung

Die Höhe eines eventuellen Wertminderungsanspruches kann in der Regel durch ein Gutachten belegt werden. Ohne unabhängigen Kfz-Sachverständigen verzich­ten Autofahrer häufig auf Wertminderung bis zu mehreren tausend EURO.

5. Abrechnung auf Gutachtenbasis

Dem Geschädigten steht es grundsätzlich zu, sich die Reparaturkosten vom Unfall­gegner auf der Basis eines von ihm vorgelegten Schadengutachtens erstatten zu las­sen (fiktive Abrechnung). In diesen Fällen wird die Mehrwertsteuer nicht erstattet. Im Totalschadenfall kann auf Grundlage des Gutachtens die Höhe der Mehr­wertsteuer ermittelt werden (z. B. bei differenzbesteuerten Gebrauchtfahrzeugen).

6. Werkstatt des Vertrauens

Sie haben das Recht, Ihr Fahrzeug in einer von Ihnen ausgewählten Werkstatt Ihres Vertrauens reparieren zu lassen.